News

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

TATAAA, TUSCH, APPLAUS!!! Der Relaunch ist abgeschlossen, unsere Website ist online: brandneu, frisch und responsive! Wir sind sehr #happy und freuen uns auf Euer Feedback - schaut doch mal rein:

www.stiftung-kindgerecht.de/
... mehr lesenweniger anzeigen

TATAAA, TUSCH, APPLAUS!!! Der Relaunch ist abgeschlossen, unsere Website ist online: brandneu, frisch und responsive! Wir sind sehr #happy und freuen uns auf Euer Feedback - schaut doch mal rein: 

http://www.stiftung-kindgerecht.de/

2 weeks ago

Stiftung-KINDgeRECHT

... mehr lesenweniger anzeigen

Das Ernährungsverständnis beginnt im Kindergarten. Die Kinder sollen schon früh einen Zugang zum Thema gesunde Ernährung erhalten, das haben wir uns mit dem Projekt "Gesundes Frühstück" zum Ziel gesetzt.

Kinder sind daran interessiert, neue Dinge auszuprobieren. Da bildet das Essen keine Ausnahme. Je mehr Abwechslung der Teller bietet, desto besser. Daher werden die Kleinen schon bei der Zubereitung mit eingebunden. Guten Appetit!
... mehr lesenweniger anzeigen

Das Ernährungsverständnis beginnt im Kindergarten. Die Kinder sollen schon früh einen Zugang zum Thema gesunde Ernährung erhalten, das haben wir uns mit dem Projekt Gesundes Frühstück zum Ziel gesetzt.

Kinder sind daran interessiert, neue Dinge auszuprobieren. Da bildet das Essen keine Ausnahme. Je mehr Abwechslung der Teller bietet, desto besser. Daher werden die Kleinen schon bei der Zubereitung mit eingebunden. Guten Appetit!

Comment on Facebook

So wichtig! Danke dafür💕

2 months ago

Stiftung-KINDgeRECHT

Bewegung, Pädagogik, Kultur, Gesundheit, Natur: Unsere Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt, Kindern aus einem sozial benachteiligten Umfeld Chancen zu bieten und neue Perspektiven zu eröffnen. 👫

Ihr möchtet gern mehr über unsere Projekte erfahren, dann bitte hier entlang 👇🏾
www.stiftung-kindgerecht.de/projekte.html

Foto: "Wahrnehmung"
... mehr lesenweniger anzeigen

Bewegung, Pädagogik, Kultur, Gesundheit, Natur: Unsere Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt, Kindern aus einem sozial benachteiligten Umfeld Chancen zu bieten und neue Perspektiven zu eröffnen. 👫

Ihr möchtet gern mehr über unsere Projekte erfahren, dann bitte hier entlang 👇🏾 
http://www.stiftung-kindgerecht.de/projekte.html

Foto: Wahrnehmung

8 months ago

Stiftung-KINDgeRECHT

Heute haben wir einmal wieder ein paar Bilder von unseren Projekten "Motopädin" & "Gesundes Frühstück" für Euch.

Unsere Motopädin arbeitet hauptsächlich im Bereich der Motorik und der Wahrnehmungsschulung. Hierbei wird ebenfalls die sozio-emotionale Entwicklung bereichert.

Im Fokus unserer Arbeit steht aber im Besonderen, dass die Kinder der Kita St. Martin in einer familiären Atmosphäre gesund frühstücken. So finden sie jeden Tag frisches Brot vom Bäcker, frische Zutaten und Rohkost, um fit in den Tag zu starten.

Ihr möchtet mehr über unsere Projekte erfahren? Dann schaut doch mal hier:
www.stiftung-kindgerecht.de/projekte.html
... mehr lesenweniger anzeigen

8 months ago

Stiftung-KINDgeRECHT

... mehr lesenweniger anzeigen

9 months ago

Stiftung-KINDgeRECHT

... mehr lesenweniger anzeigen

Comment on Facebook

Ich habe mir das Buch vor 3 Tagen gekauft.Kann es nur empfehlen.

9 months ago

Stiftung-KINDgeRECHT

Happy Nikolausi 🎅🏻 ... mehr lesenweniger anzeigen

Happy Nikolausi 🎅🏻

9 months ago

Stiftung-KINDgeRECHT

Einen schönen 1. Advent! 🎄 ... mehr lesenweniger anzeigen

Einen schönen 1. Advent! 🎄

10 months ago

Stiftung-KINDgeRECHT

Seit einigen Jahren unterstützt unsere Stiftung die Kita St. Martin mit Frischkost- und Brotlieferungen, um den Kindern täglich ein Frühstücksbuffet mit frischer, biologisch wertvoller Kost zur Verfügung stellen zu können. Hier nun ein kleines Update zu unserem Herzensprojekt "Das gesunde Frühstück".

Das Brot kommt nun seit einiger Zeit von der Bäckerei Hanf aus Schweinheim, mit der alle sehr zufrieden sind. Und auch Obst und Gemüse dürfen auf dem Frühstückstisch natürlich nicht fehlen. Der Einkauf von Frischkost findet im Hofladen des Bauernhofes Brunner und am Aschaffenburger Wochenmarkt statt.

Wichtig ist dem Team vor allen Dingen, Anbieter in Laufnähe zu unterstützen, die dann wieder im Rahmen der Erlebnispädagogik besucht werden können.

Die Herstellung frischer Lebensmittel, wie Rohkostsalate, deftige Aufstriche und Fruchtaufstriche, Kräuterquarks und selbst gebackene Brötchen oder gesunder Obstkuchen und vieles mehr stehen ebenfalls auf dem Plan.

Wir freuen uns sehr!
... mehr lesenweniger anzeigen

11 months ago

Stiftung-KINDgeRECHT

Heute ist der Tag der Stiftungen 2018 und wir feiern mit! 🎉 Ziel unserer Stiftung ist es, die Lebensumstände von sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen zu verbessern und ihre Fähigkeiten zu fördern, um eine stabile Basis für Ausbildung, Beruf und Familie zu ermöglichen.

#WasMachenStiftungen #TagderStiftungen #ThankYouPhilanthropyHeute ist der Tag der Stiftungen 2018!

Was machen eigentlich Stiftungen?
Und wussten Sie, dass gut 95% der Stiftungen gemeinnützig sind?

Einblicke in die Arbeit und das Wirken von Stiftungen finden Sie hier: www.tag-der-stiftungen.de

#WasMachenStiftungen #TagderStiftungen #ThankYouPhilanthropy
... mehr lesenweniger anzeigen

Heute ist der Tag der Stiftungen 2018 und wir feiern mit! 🎉 Ziel unserer Stiftung ist es, die Lebensumstände von sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen zu verbessern und ihre Fähigkeiten zu fördern, um eine stabile Basis für Ausbildung, Beruf und Familie zu ermöglichen. 

#WasMachenStiftungen #TagderStiftungen #ThankYouPhilanthropy

1 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

CrossFit Aschaffenburg steht nicht nur für ein tolles Trainingskonzept, sondern auch für eine ganz großartige Aktion: “STAY FIT. BE HUMAN. HELP.” Das Team hat mit Unterstützung von Sponsoren eine Tombola veranstaltet, die eine Laufzeit von vier Wochen hatte. Insgesamt sind 550,00 Euro zusammengekommen, die an unsere Stiftung-KINDgeRECHT gespendet wurden. Wir sind einfach nur sprachlos, begeistert und freuen uns riesig über diese tolle Aktion!

DANKE...
... an das CrossFit-Team
... an alle Sponsoren und natürlich
... an alle Supporter!!
... mehr lesenweniger anzeigen

2 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

... mehr lesenweniger anzeigen

2 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

Am 15. Februar haben wir die Vorschulkinder der Schweinheimer Kindergärten zu dem Kindertheaterstück "Die Schneekönigin" in das Gemeindehaus Maria Geburt einladen.

Das Theaterstück wurde vom Märchentheater Ensemble aufgeführt.

Die Spende für das Theaterstück hat uns Martin Weiss anlässlich seines 50. Geburtstages zukommen lassen, hierfür nochmals vielen lieben Dank an den Jubilar und an alle Spender.

Wir freuen uns, dass wir so einen tollen Vormittag mit den Kindern verbringen konnten und bedanken uns für die wunderschöne Dankeskarte, die wir von ihnen im Anschluss erhalten haben.
... mehr lesenweniger anzeigen

Comment on Facebook

Sabine Weisseiss

Agnieszka Kleemannn

Im Rahmen unseres Projektes „ Gesundes Frühstück“, hat die Stiftung KINDgeRECHT den Kindern des KIGa St. Martin bisher ein komplettes Frühstück mit frischem Brot, Obst und Gemüse zur Verfügung gestellt. Die Kinder sollen lernen, wie ein gesundes Frühstück aussieht und dass es auch gut schmeckt.

Um den Kindern und deren Familien einen verantwortungsbewussten Umgang mit Lebensmitteln näher zu bringen, soll hier die pädagogische Arbeit intensiviert werden.

Frisches Obst und Gemüse werden nicht mehr nur geliefert, sondern die Kinder und Eltern sollen viel mehr einbezogen werden. Es stehen regelmäßige Besuche auf dem Wochenmarkt und beim Bauernhof auf dem Plan. In gemeinsamen Aktionen werden mit einzelnen Kindergruppen Gemüsesticks, Obstsalate, Aufstriche und dergleichen selbst zubereitet. Punktuell sollen hierzu mit den Familien Kochaktionen stattfinden.

Idealerweise nehmen die Familien so etwas mit in ihren eigenen Alltag und die Kinder werden für ihre Zukunft mit dem nötigen Know-how gerüstet.
... mehr lesenweniger anzeigen

Im Rahmen unseres Projektes „ Gesundes Frühstück“, hat die Stiftung KINDgeRECHT den Kindern des KIGa St. Martin bisher ein komplettes Frühstück mit frischem Brot, Obst und Gemüse zur Verfügung gestellt. Die Kinder sollen lernen, wie ein gesundes Frühstück aussieht und dass es auch gut schmeckt.

Um den Kindern und deren Familien einen verantwortungsbewussten Umgang mit Lebensmitteln näher zu bringen, soll hier die pädagogische Arbeit intensiviert werden.
 
Frisches Obst und Gemüse werden nicht mehr nur geliefert, sondern die Kinder und Eltern sollen viel mehr einbezogen werden. Es stehen regelmäßige Besuche auf dem Wochenmarkt und beim Bauernhof auf dem Plan. In gemeinsamen Aktionen werden mit einzelnen Kindergruppen Gemüsesticks, Obstsalate, Aufstriche und dergleichen selbst zubereitet. Punktuell sollen hierzu mit den Familien Kochaktionen stattfinden. 

Idealerweise nehmen die Familien so etwas mit in ihren eigenen Alltag und die Kinder werden für ihre Zukunft mit dem nötigen Know-how gerüstet.

Guten Rutsch und alles Gute für 2018!!! ... mehr lesenweniger anzeigen

Guten Rutsch und alles Gute für 2018!!!

Heute gibt es wieder einmal ein paar schöne Einblicke in die Arbeit unserer Motopädin. Durch das Fördern von Bewegungsabläufen und motorischen Funktionen, lernen die Kinder nicht nur mit ihrem Körper umzugehen, sondern auch ihre Welt wahrzunehmen und diese zu begreifen. Mit der Schulung der Motorik werden ebenso kognitive wie emotionale und soziale Fähigkeiten gebildet und gestärkt. ... mehr lesenweniger anzeigen

Heute gibt es wieder einmal ein paar schöne Einblicke in die Arbeit unserer Motopädin. Durch das Fördern von Bewegungsabläufen und motorischen Funktionen, lernen die Kinder nicht nur mit ihrem Körper umzugehen, sondern auch ihre Welt wahrzunehmen und diese zu begreifen. Mit der Schulung der Motorik werden ebenso kognitive wie emotionale und soziale Fähigkeiten gebildet und gestärkt.Image attachmentImage attachment

MERRY CHRISTMAS, Ihr Lieben! Weihnachten ist die Zeit der Besinnlichkeit und des Rückblicks und wir sagen DANKE, für Eure wunderbare Unterstützung in diesem Jahr. Auch 2018 planen wir spannende Projekte für und mit "unseren" Kindern. Stay tuned, wir halten Euch auf dem Laufenden.

Und nun wünschen wir Euch ein zauberhaftes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr. Alles Gute, Gesundheit und viel Erfolg!
... mehr lesenweniger anzeigen

MERRY CHRISTMAS, Ihr Lieben! Weihnachten ist die Zeit der Besinnlichkeit und des Rückblicks und wir sagen DANKE, für Eure wunderbare Unterstützung in diesem Jahr. Auch 2018 planen wir spannende Projekte für und mit unseren Kindern. Stay tuned, wir halten Euch auf dem Laufenden.

Und nun wünschen wir Euch ein zauberhaftes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr. Alles Gute, Gesundheit und viel Erfolg!

Unsere Motopädin arbeitet hauptsächlich im Bereich der Motorik und der Wahrnehmungsschulung. Hierbei wird ebenfalls die sozio-emotionale Entwicklung bereichert.

Die Bilder zeigen, wie die Kinder gemeinsam eine Aufgabe gestellt bekommen. So lernen sie zu kooperieren und ihre Wünsche und Pläne aufeinander abzustimmen. In den individuellen Aufgaben üben sie sich selbst in Geschicklichkeit und Aufgabenlösung.

Bei beidem darf der Spaß aber natürlich nicht fehlen!
... mehr lesenweniger anzeigen

Unsere Motopädin arbeitet hauptsächlich im Bereich der Motorik und der Wahrnehmungsschulung. Hierbei wird ebenfalls die sozio-emotionale Entwicklung bereichert. 

Die Bilder zeigen, wie die Kinder gemeinsam eine Aufgabe gestellt bekommen. So lernen sie zu kooperieren und ihre Wünsche und Pläne aufeinander abzustimmen. In den individuellen Aufgaben üben sie sich selbst in Geschicklichkeit und Aufgabenlösung. 

Bei beidem darf der Spaß aber natürlich nicht fehlen!Image attachment

Happy Nikolaus! ... mehr lesenweniger anzeigen

Happy Nikolaus!

2 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

In der Kita St. Martin ist es uns wichtig, dass die Kinder in einer familiären Atmosphäre gesund frühstücken. So finden sie jeden Tag frisches Brot vom Bäcker, frische Zutaten und Rohkost, um fit in den Tag zu starten.

Selbstständigkeit und das Gefühl, gut versorgt zu sein, sind neben anderen grundsätzlichen Kompetenzen Schwerpunkte im Tagesablauf.
... mehr lesenweniger anzeigen

Seit April 2012 begleitet unsere Motopädin Roswitha Wolf die Kinder der Kita St. Martin in sechs Wochenstunden. Durch gezieltes Beobachten richtet sie ihre Arbeit mit den Kindern nach deren individuellen Bedürfnissen aus. Die Einheiten können bspw. aus Wahrnehmungsübungen & -spielen oder Entspannungsmethoden bestehen. Des Weiteren können gezielt Bewegungsabläufe eingeübt oder Konzentration & Aufmerksamkeit gestärkt werden. Dies sind nur einige Elemente, die in den Stunden zum Einsatz kommen können. Je nach Wetterlage und den Bedürfnissen der Kinder wählt Roswitha ihre Schwerpunkte aus. ... mehr lesenweniger anzeigen

Seit April 2012 begleitet unsere Motopädin Roswitha Wolf die Kinder der Kita St. Martin in sechs Wochenstunden. Durch gezieltes Beobachten richtet sie ihre Arbeit mit den Kindern nach deren individuellen Bedürfnissen aus. Die Einheiten können bspw. aus Wahrnehmungsübungen & -spielen oder Entspannungsmethoden bestehen. Des Weiteren können gezielt Bewegungsabläufe eingeübt oder Konzentration & Aufmerksamkeit gestärkt werden. Dies sind nur einige Elemente, die in den Stunden zum Einsatz kommen können. Je nach Wetterlage und den Bedürfnissen der Kinder wählt Roswitha ihre Schwerpunkte aus.Image attachmentImage attachment

2 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

Unsere kleinen Wasserratten in Action! Eine neue Gruppe der Vorschulkinder hat diese Woche mit dem Schwimmkurs begonnen und ist mit großem Spaß bei der Sache.

Mit Unterstützung der Schwimmschule von Silke Staudt aus Schweinheim bietet unsere Stiftung den Kindern die Möglichkeit, im Vorschuljahr einen Schwimmkurs zu besuchen. Des Weiteren organisieren wir für die Kinder im zweiten Kindergartenjahr einen gesonderten Kurs, um sie langsam an das Element "Wasser" gewöhnen zu können.

An dieser Stelle bedanken wir uns natürlich ganz herzlich bei den "Häuptlingen der Wasserschlacht", Silke Staudt und Christiane Prause, für ihren tollen Einsatz.
... mehr lesenweniger anzeigen

2 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

... mehr lesenweniger anzeigen

Es gibt wieder Bilder!!! Der neue Schwimmkurs hat am 18. September begonnen und alle Vorschulkinder sind mit dabei. Wir freuen uns über dieses Projekt, das uns sehr am Herzen liegt. ... mehr lesenweniger anzeigen

Es gibt wieder Bilder!!! Der neue Schwimmkurs hat am 18. September begonnen und alle Vorschulkinder sind mit dabei. Wir freuen uns über dieses Projekt, das uns sehr am Herzen liegt.Image attachmentImage attachment

Chronik-Fotos ... mehr lesenweniger anzeigen

DANKE, für die wunderbare Unterstützung in 2016. Wir wünschen Ihnen allen ein friedvolles, gesundes und fröhliches neues Jahr und freuen uns auf tolle Projekte mit den Kindern. Guten Rutsch! ... mehr lesenweniger anzeigen

DANKE, für die wunderbare Unterstützung in 2016. Wir wünschen Ihnen allen ein friedvolles, gesundes und fröhliches neues Jahr und freuen uns auf tolle Projekte mit den Kindern. Guten Rutsch!

Wir sagen DANKE, für die tolle Unterstützung der Stiftung KINDgeRECHT in diesem Jahr. Wir wünschen Ihnen ruhige, erholsame Tage im Kreise Ihrer Liebsten und ein gesegnetes, frohes Weihnachtsfest. MERRY CHRISTMAS!!! ... mehr lesenweniger anzeigen

Wir sagen DANKE, für die tolle Unterstützung der Stiftung KINDgeRECHT in diesem Jahr. Wir wünschen Ihnen ruhige, erholsame Tage im Kreise Ihrer Liebsten und ein gesegnetes, frohes Weihnachtsfest. MERRY CHRISTMAS!!!

Seit April 2012 begleitet unsere Motopädin Roswitha Wolf die Kinder der Kita St. Martin in sechs Wochenstunden. Durch gezieltes Beobachten richtet sie ihre Arbeit mit den Kindern nach deren individuellen Bedürfnissen aus. Die Einheiten können bspw. aus Wahrnehmungsübungen & -spielen oder Entspannungsmethoden bestehen. Des Weiteren können gezielt Bewegungsabläufe eingeübt oder Konzentration & Aufmerksamkeit gestärkt werden. Dies sind nur einige Elemente, die in den Stunden zum Einsatz kommen können. Je nach Wetterlage und den Bedürfnissen der Kinder wählt Roswitha ihre Schwerpunkte aus. ... mehr lesenweniger anzeigen

3 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

Auch in der Weihnachtswoche darf ein leckeres Frühstück für die Kinder der KiTa St. Martin natürlich nicht fehlen. Guten Appetit!

Wenn auch Sie benachteiligten Kindern und Jugendlichen bessere Chancen für ihre Zukunft geben möchten, freuen wir uns über Ihre Unterstützung. Alle Informationen finden Sie unter
stiftung-kindgerecht.de/spenden-helfen/
... mehr lesenweniger anzeigen

3 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

Sinnesschulung mit unserer Motopädin Roswitha Wolf auf dem Trampolin... #welikeit ... mehr lesenweniger anzeigen

Sinnesschulung mit unserer Motopädin Roswitha Wolf auf dem Trampolin... #welikeit

3 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

... mehr lesenweniger anzeigen

Wir freuen uns sehr, es gibt neue Bilder von unserer Motopädin Roswitha Wolf und der Arbeit mit den Kindern.

Seit April 2012 begleitet unsere Motopädin Roswitha Wolf die Kinder der Kita St. Martin in sechs Wochenstunden. Durch gezieltes Beobachten richtet sie ihre Arbeit mit den Kindern nach deren individuellen Bedürfnissen aus. Die Einheiten können bspw. aus Wahrnehmungsübungen & -spielen oder Entspannungsmethoden bestehen. Des Weiteren können gezielt Bewegungsabläufe eingeübt oder Konzentration & Aufmerksamkeit gestärkt werden. Dies sind nur einige Elemente, die in den Stunden zum Einsatz kommen können. Je nach Wetterlage und den Bedürfnissen der Kinder wählt Roswitha ihre Schwerpunkte aus.
... mehr lesenweniger anzeigen

Nochmals ganz herzlichen Dank an die Fa. May Firmengruppe Immobilien GmbH und an alle Gäste der Jubiläumsfeier, die mit ihrer Spende zu diesem tollen Ergebnis beigetragen haben. ... mehr lesenweniger anzeigen

Nochmals ganz herzlichen Dank an die Fa. May Firmengruppe Immobilien GmbH und an alle Gäste der Jubiläumsfeier, die mit ihrer Spende zu diesem tollen Ergebnis beigetragen haben.

3 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

Der diesjährige Schwimmkurs des Kindergarten St. Martin ist erfolgreich zu Ende gegangen. Dieses Mal konnten wir sogar zwei Seepferdchen vergeben!

Ein ganz herzliches Dankeschön an Silke Staudt und Christine Prause und allen Erziehern für ihre tolle Arbeit und großartige Unterstützung.

DANKE!!!
... mehr lesenweniger anzeigen

Es gibt großen Grund zum Jubeln!!! Wir haben von Norbert May (Foto) stellvertretend für seine Gäste eine Spende in Höhe von 4.300,00 € erhalten. Anlass war das 50. Jubiläum der "Fa. May Firmengruppe Immobilien GmbH", das unter dem Motto „50 Jahre Richtung Zukunft“ gefeiert wurde. Statt Geschenken hatten die Gastgeber um Spenden für unsere Stiftung gebeten. Wir wünschen alles Gute für die Zukunft und danken allen ganz herzlich für diese großzügige Spende!!! ... mehr lesenweniger anzeigen

Es gibt großen Grund zum Jubeln!!! Wir haben von Norbert May (Foto) stellvertretend für seine Gäste eine Spende in Höhe von 4.300,00 € erhalten. Anlass war das 50. Jubiläum der Fa. May Firmengruppe Immobilien GmbH, das unter dem Motto „50 Jahre Richtung Zukunft“ gefeiert wurde. Statt Geschenken hatten die Gastgeber um Spenden für unsere Stiftung gebeten. Wir wünschen alles Gute für die Zukunft und danken allen ganz herzlich für diese großzügige Spende!!!Image attachmentImage attachment

3 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

Glückliche und zufriedene Kinder sind eigentlich schon der größte Dank für unsere Arbeit, aber dieses Dankeschön von den Kindern des KiGa St. Martin ist einfach nur großartig und macht uns sprachlos vor Freude!!! ... mehr lesenweniger anzeigen

Glückliche und zufriedene Kinder sind eigentlich schon der größte Dank für unsere Arbeit, aber dieses Dankeschön von den Kindern des KiGa St. Martin ist einfach nur großartig und macht uns sprachlos vor Freude!!!

Projekt "Gesundes Frühstück": Unter diesem Motto stellt die Stiftung KINDgeRECHT den Kindern des KiGa St. Martin täglich ein komplettes Frühstück mit frischem Brot, Obst und Gemüse zur Verfügung. Die Kinder sollen im Rahmen dieses Projektes nicht nur gesund frühstücken, sondern auch lernen wie sich gesunde und ausgewogene Ernährung zusammensetzt und dass diese auch toll schmeckt. ... mehr lesenweniger anzeigen

3 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

Seit April 2012 begleitet unsere Motopädin Roswitha Wolf die Kinder der Kita St. Martin in sechs Wochenstunden. Durch gezieltes Beobachten richtet sie ihre Arbeit mit den Kindern nach deren individuellen Bedürfnissen aus. Die Einheiten können bspw. aus Wahrnehmungsübungen & -spielen oder Entspannungsmethoden bestehen. Des Weiteren können gezielt Bewegungsabläufe eingeübt oder Konzentration & Aufmerksamkeit gestärkt werden. Dies sind nur einige Elemente, die in den Stunden zum Einsatz kommen können. Je nach Wetterlage und den Bedürfnissen der Kinder wählt Roswitha ihre Schwerpunkte aus.

Heute wollen wir ein motopädisches Element vorstellen, die Motorikschaukel: Beim motopädischen Arbeiten mit der Schaukel geht es um die Schulung, Sensibilisierung & Stimulation verschiedener Entwicklungsbereiche: z.B. der Sensorik, der Aufmerksamkeit, der Wahrnehmung (der eigenen Körperwahrnehmung, der Tiefenwahrnehmung, der Wahrnehmung des Raumes). Durch die Berührungen der einzelnen Körperteile lernt das Kind sich selbst wahrzunehmen - dabei steht die Motopädin stets im sprachlichen Kontakt mit dem Kind. Das Kind erfährt zum Einen Geborgenheit durch das umspannende Tuch der Schaukel, zum Anderen aber auch durch die Berührungen der Motopädin - festhalten und loslassen. Die Einheiten dienen ebenso der Entspannung und dies setzt eine ruhige, entspannte Atmosphäre voraus. Das vestibuläre System des Kindes wird durch die verschiedenen Schaukelbewegungen angeregt: vor- & rückwärts, im Kreise - jede Bewegungsform hat ihre Bedeutung und hilft der Wahrnehmung und der Entwicklung des Gleichgewichtssinnes. In diese einfachen Vorgänge flicht die Motopädin Spiele ein, welche u.a. wiederum Sinnesübungen beinhalten können. Einen Klang hören, woher kommt der Klang, wo habe ich dich gerade berührt, einen Gegenstand aus der Hand der Motopädin erhaschen... Einen schönen Abschluss bildet die Traumreise mit dem Flugzeug, der Rakete, dem Schiff oder auf den Wolken…das Kind verlässt in seiner Phantasie seinen Standort, den Hafen, den Flugplatz... und die Reise geht los.
... mehr lesenweniger anzeigen

Wir haben von der Gaststätte Schlappeseppel über den Geschäftsführer Johnson Chu eine Spende von 600,00 € erhalten. Diese wurde bei der Weihnachtsfeier (Betriebsfeier) der Belegschaft gesammelt. Ihr seid klasse, danke schön!!! #supertoll ... mehr lesenweniger anzeigen

Wir haben von der Gaststätte Schlappeseppel über den Geschäftsführer Johnson Chu eine Spende von 600,00 € erhalten. Diese wurde bei der Weihnachtsfeier (Betriebsfeier) der Belegschaft gesammelt. Ihr seid klasse, danke schön!!! #supertoll

Wir lernen Schwimmen: Unsere ersten "Wassernixen" im Jahr 2016! Einige Impressionen von unserem aktuellen Schwimmkurs mit Silke Staudt. ... mehr lesenweniger anzeigen

4 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

... mehr lesenweniger anzeigen

Bananen, Birnen & Co.: Ein gesundes Frühstück ist einfach lecker! Wir freuen uns sehr, dass unsere Stiftung KINDgeRECHT den Kindern des KiGa St. Martin täglich ein komplettes Frühstück mit frischem Brot, Obst und Gemüse zur Verfügung stellen kann. ... mehr lesenweniger anzeigen

Bananen, Birnen & Co.: Ein gesundes Frühstück ist einfach lecker! Wir freuen uns sehr, dass unsere Stiftung KINDgeRECHT den Kindern des KiGa St. Martin täglich ein komplettes Frühstück mit frischem Brot, Obst und Gemüse zur Verfügung stellen kann.Image attachmentImage attachment

Projekt "Gesundes Frühstück": Unter diesem Motto stellt die Stiftung KINDgeRECHT den Kindern des KiGa St. Martin täglich ein komplettes Frühstück mit frischem Brot, Obst und Gemüse zur Verfügung. Die Kinder sollen im Rahmen dieses Projektes nicht nur gesund frühstücken, sondern auch lernen wie sich gesunde und ausgewogene Ernährung zusammensetzt und dass diese auch toll schmeckt. ... mehr lesenweniger anzeigen

4 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

Die Stiftung möchten den Kinder die Möglichkeit bieten, durch verschiedene Sportangebote in Gemeinschaft mit anderen Kindern Bewegung zu erfahren und ein gesundes Körpergefühl zu entwickeln. Mit Unterstützung der Schwimmschule von Silke Staudt aus Schweinheim bietet unsere Stiftung u.a. den Kindern die Möglichkeit, im Vorschuljahr einen Schwimmkurs zu besuchen.

Unter dem Motto "Gesundes Frühstück" stellt die Stiftung KINDgeRECHT den Kindern des KIGA St. Martin täglich ein komplettes Frühstück mit frischem Brot, Obst und Gemüse zur Verfügung. Die Kinder sollen im Rahmen dieses Projektes nicht nur gesund frühstücken, sondern auch lernen wie sich gesunde und ausgewogene Ernährung zusammensetzt und dass diese auch toll schmeckt.

Seit April 2012 begleitet unsere Motopädin Roswitha Wolf die Kinder der Kita St. Martin in sechs Wochenstunden. Durch gezieltes Beobachten richtet sie ihre Arbeit mit den Kindern nach deren individuellen Bedürfnissen aus. Die Einheiten können bspw. aus Wahrnehmungsübungen & -spielen oder Entspannungsmethoden bestehen. Des Weiteren können gezielt Bewegungsabläufe eingeübt oder Konzentration & Aufmerksamkeit gestärkt werden. Dies sind nur einige Elemente, die in den Stunden zum Einsatz kommen können.

Wir unterteilen unsere Engagements in Projektgruppen. Unter stiftung-kindgerecht.de erfahren Sie, für welche Aktivitäten wir uns noch einsetzen und was man gemeinsam alles erreichen kann.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei allen Beteiligten für Ihre Unterstützung bedanken.
... mehr lesenweniger anzeigen

"Wir lernen Schwimmen!" Heute durfte dann auch die zweite Gruppe unseres aktuellen Schwimmkurses an den Start gehen. Die Kinder sind total begeistert und wir freuen uns sehr, dass wir Ihnen diese Möglichkeit bieten können. Ein großes Dankeschön geht an die Schwimmschule von Silke Staudt, die uns einfach großartig bei diesem Projekt unterstützt. ... mehr lesenweniger anzeigen

4 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

Mit Unterstützung der Schwimmschule von Silke Staudt aus Schweinheim bietet unsere Stiftung den Kindern die Möglichkeit, im Vorschuljahr einen Schwimmkurs zu besuchen. ... mehr lesenweniger anzeigen

5 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

13 Vorschulkinder waren wieder einmal mit Freude dabei, als es darum ging das Schwimmen zu erlernen und den Kurs erfolgreich abzuschließen. Das ein oder andere Kind benötigt noch etwas Unterstützung, aber mit ein bißchen Übung wird das ein Kinderspiel. Dieser Erfolg wurde mit einer Medaille belohnt.

Zum Hintergrund:

Mit Unterstützung der Schwimmschule von Silke Staudt aus Schweinheim bietet unsere Stiftung den Kindern die Möglichkeit, im Vorschuljahr einen Schwimmkurs zu besuchen. Des Weiteren organisieren wir für die Kinder im zweiten Kindergartenjahr einen gesonderten Kurs, um sie langsam an das Element "Wasser" gewöhnen zu können. Es gibt leider noch immer sehr viele Kinder, die bisher noch nicht die Möglichkeit zu einem Besuch im Schwimmbad bzw. Freibad erhalten haben.
... mehr lesenweniger anzeigen

5 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

- Bewusstseinsförderung
- Wahrnehmung des Körpers
- Körper, Geist und Seele in Einklang bringenSeit April 2012 begleitet unsere Motopädin Roswitha Wolf die Kinder der Kita St. Martin in sechs Wochenstunden. Durch gezieltes Beobachten richtet sie ihre Arbeit mit den Kindern nach deren individuellen Bedürfnissen aus. Die Einheiten können bspw. aus Wahrnehmungsübungen & -spielen oder Entspannungsmethoden bestehen. Des Weiteren können gezielt Bewegungsabläufe eingeübt oder Konzentration & Aufmerksamkeit gestärkt werden. Dies sind nur einige Elemente, die in den Stunden zum Einsatz kommen können. Je nach Wetterlage und den Bedürfnissen der Kinder wählt Roswitha ihre Schwerpunkte aus.

Heute wollen wir ein motopädisches Element vorstellen, die Motorikschaukel: Beim motopädischen Arbeiten mit der Schaukel geht es um die Schulung, Sensibilisierung & Stimulation verschiedener Entwicklungsbereiche: z.B. der Sensorik, der Aufmerksamkeit, der Wahrnehmung (der eigenen Körperwahrnehmung, der Tiefenwahrnehmung, der Wahrnehmung des Raumes). Durch die Berührungen der einzelnen Körperteile lernt das Kind sich selbst wahrzunehmen - dabei steht die Motopädin stets im sprachlichen Kontakt mit dem Kind. Das Kind erfährt zum Einen Geborgenheit durch das umspannende Tuch der Schaukel, zum Anderen aber auch durch die Berührungen der Motopädin - festhalten und loslassen. Die Einheiten dienen ebenso der Entspannung und dies setzt eine ruhige, entspannte Atmosphäre voraus. Das vestibuläre System des Kindes wird durch die verschiedenen Schaukelbewegungen angeregt: vor- & rückwärts, im Kreise - jede Bewegungsform hat ihre Bedeutung und hilft der Wahrnehmung und der Entwicklung des Gleichgewichtssinnes. In diese einfachen Vorgänge flicht die Motopädin Spiele ein, welche u.a. wiederum Sinnesübungen beinhalten können. Einen Klang hören, woher kommt der Klang, wo habe ich dich gerade berührt, einen Gegenstand aus der Hand der Motopädin erhaschen... Einen schönen Abschluss bildet die Traumreise mit dem Flugzeug, der Rakete, dem Schiff oder auf den Wolken…das Kind verlässt in seiner Phantasie seinen Standort, den Hafen, den Flugplatz... und die Reise geht los.
... mehr lesenweniger anzeigen

5 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

Der neue Schwimmkurs hat begonnen. Alle Vorschulkinder sind dabei!13 Vorschulkinder waren wieder einmal mit Freude dabei, als es darum ging das Schwimmen zu erlernen und den Kurs erfolgreich abzuschließen. Das ein oder andere Kind benötigt noch etwas Unterstützung, aber mit ein bißchen Übung wird das ein Kinderspiel. Dieser Erfolg wurde mit einer Medaille belohnt.

Zum Hintergrund:

Mit Unterstützung der Schwimmschule von Silke Staudt aus Schweinheim bietet unsere Stiftung den Kindern die Möglichkeit, im Vorschuljahr einen Schwimmkurs zu besuchen. Des Weiteren organisieren wir für die Kinder im zweiten Kindergartenjahr einen gesonderten Kurs, um sie langsam an das Element "Wasser" gewöhnen zu können. Es gibt leider noch immer sehr viele Kinder, die bisher noch nicht die Möglichkeit zu einem Besuch im Schwimmbad bzw. Freibad erhalten haben.
... mehr lesenweniger anzeigen

Regionaler Familienkongress
15. November 2014 in der Stadthalle Aschaffenburg
"Lernen, erziehen, wohlfühlen... weil Familie wichtig ist."

Zum ersten Mal findet am Bayerischen Untermain ein Regionaler Familienkongress statt. Eltern, Pädagogen und Interessierte sind herzlich eingeladen. "Eltern-Sein" ist eine sehr schöne, aber auch äußerst anspruchsvolle Aufgabe. Manchmal geht die Leichtigkeit des Erziehens und die Freude am Familienalltag verloren, wenn sich Eltern zu sehr unter Druck setzen. Stets perfekt sein wollen. Ziel des Familienkongresses ist es, die Freude am gemeinsamen Familienleben zu erhalten.

Es erwartet Sie ein abwechslungsreiches Programm. Unsere Referenten geben Ihnen Impulse zur Erziehung, Partnerschaft und zum Schul- und Lernalltag ihrer Kinder.

Freuen Sie sich auf eine informative und unterhaltsame Veranstaltung. Lachen ist erwünscht!

Ihre Anmeldung ist möglich bis 10.11.2014!

www.familienkongress-untermain.de/index.html
... mehr lesenweniger anzeigen

Comment on Facebook

5 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

13 Vorschulkinder waren wieder einmal mit Freude dabei, als es darum ging das Schwimmen zu erlernen und den Kurs erfolgreich abzuschließen. Das ein oder andere Kind benötigt noch etwas Unterstützung, aber mit ein bißchen Übung wird das ein Kinderspiel. Dieser Erfolg wurde mit einer Medaille belohnt.

Zum Hintergrund:

Mit Unterstützung der Schwimmschule von Silke Staudt aus Schweinheim bietet unsere Stiftung den Kindern die Möglichkeit, im Vorschuljahr einen Schwimmkurs zu besuchen. Des Weiteren organisieren wir für die Kinder im zweiten Kindergartenjahr einen gesonderten Kurs, um sie langsam an das Element "Wasser" gewöhnen zu können. Es gibt leider noch immer sehr viele Kinder, die bisher noch nicht die Möglichkeit zu einem Besuch im Schwimmbad bzw. Freibad erhalten haben.
... mehr lesenweniger anzeigen

5 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

13 Vorschulkinder waren wieder einmal mit Freude dabei, als es darum ging das Schwimmen zu erlernen und den Kurs erfolgreich abzuschließen. Das ein oder andere Kind benötigt noch etwas Unterstützung, aber mit ein bißchen Übung wird das ein Kinderspiel. Dieser Erfolg wurde mit einer Medaille belohnt.

Zum Hintergrund:

Mit Unterstützung der Schwimmschule von Silke Staudt aus Schweinheim bietet unsere Stiftung den Kindern die Möglichkeit, im Vorschuljahr einen Schwimmkurs zu besuchen. Des Weiteren organisieren wir für die Kinder im zweiten Kindergartenjahr einen gesonderten Kurs, um sie langsam an das Element "Wasser" gewöhnen zu können. Es gibt leider noch immer sehr viele Kinder, die bisher noch nicht die Möglichkeit zu einem Besuch im Schwimmbad bzw. Freibad erhalten haben.
... mehr lesenweniger anzeigen

5 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

Unter dem Motto “Gesundes Frühstück” stellt die Stiftung KINDgeRECHT den Kindern des KIGA St. Martin täglich ein komplettes Frühstück mit frischem Brot, Obst und Gemüse zur Verfügung. Die Kinder sollen im Rahmen dieses Projektes nicht nur gesund frühstücken, sondern auch lernen wie sich gesunde und ausgewogene Ernährung zusammensetzt und dass diese auch toll schmeckt. ... mehr lesenweniger anzeigen

Unter dem Motto “Gesundes Frühstück” stellt die Stiftung KINDgeRECHT den Kindern des KIGA St. Martin täglich ein komplettes Frühstück mit frischem Brot, Obst und Gemüse zur Verfügung. Die Kinder sollen im Rahmen dieses Projektes nicht nur gesund frühstücken, sondern auch lernen wie sich gesunde und ausgewogene Ernährung zusammensetzt und dass diese auch toll schmeckt.Image attachmentImage attachment

5 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

Unser Kuratoriumsmitglied Heike Regula hat im März ihren 50. Geburtstag gefeiert. Dabei stand nicht nur die feuchtfröhliche Party mit Tina Turner & Co. im Vordergrund (siehe Foto), sondern auch der gute Zweck. :-)) Statt Geschenken, hat das Geburtstagskind um Spenden für unsere Stiftung gebeten. Insgesamt sind so 2.225,00 Euro zusammengekommen. Herzlichen Glückwunsch, liebe Heike, und ein ganz großes Dankeschön für die tolle Unterstützung! Wir berichten in Kürze, für welches Projekt das Geld verwendet wird. ... mehr lesenweniger anzeigen

Unser Kuratoriumsmitglied Heike Regula hat im März ihren 50. Geburtstag gefeiert. Dabei stand nicht nur die feuchtfröhliche Party mit Tina Turner & Co. im Vordergrund (siehe Foto), sondern auch der gute Zweck. :-)) Statt Geschenken, hat das Geburtstagskind um Spenden für unsere Stiftung gebeten. Insgesamt sind so 2.225,00 Euro zusammengekommen. Herzlichen Glückwunsch, liebe Heike, und ein ganz großes Dankeschön für die tolle Unterstützung! Wir berichten in Kürze, für welches Projekt das Geld verwendet wird.

Wir freuen uns über eine Spende in Höhe von 600,00 € von der Bäckerei Brückner und der Kelterei Stenger in Goldbach, die im Rahmen des Herbstmarktes gesammelt wurden. Unser Dank gilt auch der Raiffeisenbank Goldbach, die den ursprünglichen Betrag von 525,00 € auf 600,00 € aufgestockt hat.

Auf dem Foto v.l.n.r.:
Herr Brückner (Bäckerei Brückner), Herr Hock (Stiftung KINDgeRECHT) und Herr Asmar (Kelterei Stenger).
... mehr lesenweniger anzeigen

Wir freuen uns über eine Spende in Höhe von 600,00 € von der Bäckerei Brückner und der Kelterei Stenger in Goldbach, die im Rahmen des Herbstmarktes gesammelt wurden. Unser Dank gilt auch der Raiffeisenbank Goldbach, die den ursprünglichen Betrag von 525,00 € auf 600,00 € aufgestockt hat.

Auf dem Foto v.l.n.r.: 
Herr Brückner (Bäckerei Brückner), Herr Hock (Stiftung KINDgeRECHT) und Herr Asmar (Kelterei Stenger).

Für das neue Jahr wünschen wir Ihnen 12 glückliche Monate, 52 unbeschreibliche Wochen, 365 bezaubernde Tage, 8760 atemberaubende Stunden und 525600 unvergessliche Minuten. HAPPY NEW YEAR! ... mehr lesenweniger anzeigen

Für das neue Jahr wünschen wir Ihnen 12 glückliche Monate, 52 unbeschreibliche Wochen, 365 bezaubernde Tage, 8760 atemberaubende Stunden und 525600 unvergessliche Minuten. HAPPY NEW YEAR!

Das Team von Stiftung KINDgeREcht wünscht Ihnen und Ihren Familien eine schöne Weihnachtszeit, ein frohes Fest und einen guten und gesunden Start ins neue Jahr. Vielen Dank für Ihre Unterstützung in 2013, auch im Namen aller Kinder! ... mehr lesenweniger anzeigen

Das Team von Stiftung KINDgeREcht wünscht Ihnen und Ihren Familien eine schöne Weihnachtszeit, ein frohes Fest und einen guten und gesunden Start ins neue Jahr. Vielen Dank für Ihre Unterstützung in 2013, auch im Namen aller Kinder!

6 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

Mit Unterstützung der Schwimmschule von Silke Staudt aus Schweinheim bietet unsere Stiftung den Kindern die Möglichkeit, im Vorschuljahr einen Schwimmkurs zu besuchen. Des Weiteren organisieren wir für die Kinder im zweiten Kindergartenjahr einen gesonderten Kurs, um sie langsam an das Element "Wasser" gewöhnen zu können. Es gibt leider noch immer sehr viele Kinder, die bisher noch nicht die Möglichkeit zu einem Besuch im Schwimmbad bzw. Freibad erhalten haben. ... mehr lesenweniger anzeigen

Wir freuen uns über eine Spende von 500,00 Euro, die uns am 09.12.2013 von Frau Schuck von der KVG Kahlgrund-Verkehrs-Gesellschaft mbH überreicht wurde. Wir werden das Geld für das Projekt "Gesundes Frühstück" im Kindergarten St. Martin verwenden. Ganz herzlichen Dank!!! ... mehr lesenweniger anzeigen

Wir freuen uns über eine Spende von 500,00 Euro, die uns am 09.12.2013 von Frau Schuck von der KVG Kahlgrund-Verkehrs-Gesellschaft mbH überreicht wurde. Wir werden das Geld für das Projekt Gesundes Frühstück im Kindergarten St. Martin verwenden. Ganz herzlichen Dank!!!

6 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

Seit April 2012 begleitet unsere Motopädin Roswitha Wolf die Kinder der Kita St. Martin in sechs Wochenstunden. Durch gezieltes Beobachten richtet sie ihre Arbeit mit den Kindern nach deren individuellen Bedürfnissen aus. Die Einheiten können bspw. aus Wahrnehmungsübungen & -spielen oder Entspannungsmethoden bestehen. Des Weiteren können gezielt Bewegungsabläufe eingeübt oder Konzentration & Aufmerksamkeit gestärkt werden. Dies sind nur einige Elemente, die in den Stunden zum Einsatz kommen können. Je nach Wetterlage und den Bedürfnissen der Kinder wählt Roswitha ihre Schwerpunkte aus.

Heute wollen wir ein motopädisches Element vorstellen, die Motorikschaukel: Beim motopädischen Arbeiten mit der Schaukel geht es um die Schulung, Sensibilisierung & Stimulation verschiedener Entwicklungsbereiche: z.B. der Sensorik, der Aufmerksamkeit, der Wahrnehmung (der eigenen Körperwahrnehmung, der Tiefenwahrnehmung, der Wahrnehmung des Raumes). Durch die Berührungen der einzelnen Körperteile lernt das Kind sich selbst wahrzunehmen - dabei steht die Motopädin stets im sprachlichen Kontakt mit dem Kind. Das Kind erfährt zum Einen Geborgenheit durch das umspannende Tuch der Schaukel, zum Anderen aber auch durch die Berührungen der Motopädin - festhalten und loslassen. Die Einheiten dienen ebenso der Entspannung und dies setzt eine ruhige, entspannte Atmosphäre voraus. Das vestibuläre System des Kindes wird durch die verschiedenen Schaukelbewegungen angeregt: vor- & rückwärts, im Kreise - jede Bewegungsform hat ihre Bedeutung und hilft der Wahrnehmung und der Entwicklung des Gleichgewichtssinnes. In diese einfachen Vorgänge flicht die Motopädin Spiele ein, welche u.a. wiederum Sinnesübungen beinhalten können. Einen Klang hören, woher kommt der Klang, wo habe ich dich gerade berührt, einen Gegenstand aus der Hand der Motopädin erhaschen... Einen schönen Abschluss bildet die Traumreise mit dem Flugzeug, der Rakete, dem Schiff oder auf den Wolken…das Kind verlässt in seiner Phantasie seinen Standort, den Hafen, den Flugplatz... und die Reise geht los.
... mehr lesenweniger anzeigen

6 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

... mehr lesenweniger anzeigen

Unser Budget ist zurzeit nicht "üppig", aber wir freuen uns sehr, dass wir auch im kommenden Jahr unsere drei "Stammprojekte" - Gesundes Frühstück, Motopädie und Schwimmkurs - aufrechterhalten können.
An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Spendern und Fördermitgliedern bedanken, die mit ihrem Beitrag unsere Arbeit unterstützen, benachteiligten Kindern und Jugendlichen bessere Chancen für ihre Zukunft zu geben.
... mehr lesenweniger anzeigen

Unser Budget ist zurzeit nicht üppig, aber wir freuen uns sehr, dass wir auch im kommenden Jahr unsere drei Stammprojekte - Gesundes Frühstück, Motopädie und  Schwimmkurs - aufrechterhalten können. 
An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Spendern und Fördermitgliedern bedanken, die mit ihrem Beitrag unsere Arbeit unterstützen, benachteiligten Kindern und Jugendlichen bessere Chancen für ihre Zukunft zu geben.

6 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

Unter dem Motto “Gesundes Frühstück” stellt die Stiftung KINDgeRECHT den Kindern des KIGA St. Martin täglich ein komplettes Frühstück mit frischem Brot, Obst und Gemüse zur Verfügung. Die Kinder sollen im Rahmen dieses Projektes nicht nur gesund frühstücken, sondern auch lernen wie sich gesunde und ausgewogene Ernährung zusammensetzt und dass diese auch toll schmeckt. ... mehr lesenweniger anzeigen

Unter dem Motto “Gesundes Frühstück” stellt die Stiftung KINDgeRECHT den Kindern des KIGA St. Martin täglich ein komplettes Frühstück mit frischem Brot, Obst und Gemüse zur Verfügung. Die Kinder sollen im Rahmen dieses Projektes nicht nur gesund frühstücken, sondern auch lernen wie sich gesunde und ausgewogene Ernährung zusammensetzt und dass diese auch toll schmeckt.Image attachment

6 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

Theaterprojekt für Kinder und Jugendliche der Offenen HausaufgabenbetreuungDer Kindergarten des Familienstützpunkt Hefner-Alteneck möchte ein Theaterprojekt in der Hausaufgabenbetreuung starten, das uns sehr gut gefällt. Wir möchten dieses Projekt gern mit unserer Stiftung unterstützen, haben aber leider nicht mehr genügend finanzielle Reserven, da wir uns in diesem Jahr auf unsere drei Hauptprojekte (Frühstück, Motopädie und Schwimmkurs) konzentriert haben und erst nächstes Jahr "wieder tiefer in die Taschen greifen dürfen". Je nach Gestaltung, werden für das Projekt zwischen 1.600 und 2.240 Euro benötigt.

Ihre Hilfe ist gefragt! Ob in Form einer einmaligen Spende oder als Fördermitglied, ob eine große oder eine kleine Spende, jeder Beitrag zählt! Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie unsere Stiftung und speziell das Theaterprojekt unterstützen würden. Weiterführende Informationen zu den Spendenmöglichkeiten finden Sie hier:

www.stiftung-kindgerecht.de/spenden-helfen/


Nachfolgend alle Informationen zum Auftrag des Familienstützpunktes Hefner-Alteneck und dem Kurzkonzept der Theaterpädagogen:

Auftrag des Familienstützpunktes
Wir betrachten den Familienstützpunkt als eine Kita mit sehr guter und fundierter Elternarbeit. Das heisst für uns, dass wir den Erziehungs- und Bildungsauftrag auf die enge Kooperation und Erziehungspartnerschaft mit den Familien ausweiten. Nur gemeinsam werden wir erfolgreich kindliche Entwicklung positiv beeinflussen und einen Grundstein für starke, lernwillige und lebensfähige Menschen legen.
Im Elementarbereich sind wir nah an den Familien und können frühe Hilfestellungen geben.
Im Schulkindbereich finden erste Abnabelungsprozesse der Kinder und Jugendlichen vom Elternhaus statt. Gleichzeitig beeinflusst nichts so sehr, wie das häusliche Umfeld und die täglichen Erfahrungen und Erlebnisse in der eigenen Familie.
Kinder, deren Familie in Armut leben und die vielfältig Ausgrenzung erfahren, brauchen Persönlichkeitsbildende und -stärkende Hilfen.
Da das Hefner-Alteneck-Viertel ein Stadtteil im Stadtteil Schweinheim ist, in dem wenig sinnvolle Freizeitaktivitäten möglich sind, möchten wir im Familienstützpunkt eben jenen Kindern und Jugendlichen Raum bieten, ihre individuellen Fähigkeiten zu entdecken und zu entfalten.
Aus zahlreichen Erfahrungen der Kinder- und Jugendarbeit weiss man um die positiven Effekte einer guten Theaterarbeit.
Hier können Kinder spielerisch ihre Lebenswelt verarbeiten und Eindrücke zum Ausdruck bringen. Persönlichkeitsbildung geschieht durch die gesamte theaterpädagogische Arbeit vom Erarbeiten eines Stückes über Einstudieren erster Szenen, Übungen zur Körperhaltung und Stimmbildung bis hin zum Kulissenbau und zu einer etwaigen Aufführung. Die Kinder werden in den Prozess mit eingebunden und können ihre Ideen einbringen. Sie erfahren Wertschätzung und somit eine Aufwertung ihres Selbswertgefühls. Die Erlernten Inhalte sind ein Erfahrungsschatz, der in späteren Lebenssituationen abgerufen werden kann.

Kurzkonzept der Theaterpädagogen
Ausgehend von einer Gruppengröße von mindestens 4 bis maximal 18 Schulkindern bieten die Inhaber des 12-Stufentheaters einen Theaterworkshop im ersten Quartal des nächsten Schuljahres an.

Inhalte:
Theaterspiele und Improvisationen
Körpersprache, Präsenz, Selbstbewusstsein und Selbstpräsentation
Sprache und Ausdruck
Emotionen wahrnehmen und transportieren
Teamarbeit und Gruppendynamik
Textentwicklung und Choreographie
Lerntechniken
Bühnenbildentwicklung
Werbestrategien ( Pressearbeit, Plakatentwicklung, Nutzen sozialer Netzwerke )

Ziel:
Unter Zuhilfenahme und Verstetigung obiger Inhalte kann ein interkulturelles Weihnachtsstück enstehen, welches die Kinder selbst gestalten und im Dezember zur Aufführung bringen. 

Die Kinder entscheiden selbst, was sie leisten möchten und wem sie das Theaterstück vortragen werden. Das Projekt dient ausschließlich der Persönlichkeitsentwicklung der teilnehmenden Schulkinder. 
                        
Familienstützpunkt Hefner-Alteneck 
... mehr lesenweniger anzeigen

Theaterprojekt für Kinder und Jugendliche der Offenen Hausaufgabenbetreuung

6 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

Ein Besuch auf dem Aschaffenburger Wochenmarkt kombiniert verschiedene Lern- & Förderziele: Erlebnispädagogik mit allen Sinnen. ... mehr lesenweniger anzeigen

6 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

'' Kinder schon früh an Entspannungstechniken heranzuführen und ihnen Raum zu geben, ihre körpereigenen Selbstheilungskräfte zu erfahren, hat gerade in der immer schnelllebigeren Zeit einen enormen Stellenwert.''Seit April 2012 begleitet unsere Motopädin Roswitha Wolf die Kinder der Kita St. Martin in sechs Wochenstunden. Durch gezieltes Beobachten richtet sie ihre Arbeit mit den Kindern nach deren individuellen Bedürfnissen aus. Die Einheiten können bspw. aus Wahrnehmungsübungen & -spielen oder Entspannungsmethoden bestehen. Des Weiteren können gezielt Bewegungsabläufe eingeübt oder Konzentration & Aufmerksamkeit gestärkt werden. Dies sind nur einige Elemente, die in den Stunden zum Einsatz kommen können. Je nach Wetterlage und den Bedürfnissen der Kinder wählt Roswitha ihre Schwerpunkte aus.

Heute wollen wir ein motopädisches Element vorstellen, die Motorikschaukel: Beim motopädischen Arbeiten mit der Schaukel geht es um die Schulung, Sensibilisierung & Stimulation verschiedener Entwicklungsbereiche: z.B. der Sensorik, der Aufmerksamkeit, der Wahrnehmung (der eigenen Körperwahrnehmung, der Tiefenwahrnehmung, der Wahrnehmung des Raumes). Durch die Berührungen der einzelnen Körperteile lernt das Kind sich selbst wahrzunehmen - dabei steht die Motopädin stets im sprachlichen Kontakt mit dem Kind. Das Kind erfährt zum Einen Geborgenheit durch das umspannende Tuch der Schaukel, zum Anderen aber auch durch die Berührungen der Motopädin - festhalten und loslassen. Die Einheiten dienen ebenso der Entspannung und dies setzt eine ruhige, entspannte Atmosphäre voraus. Das vestibuläre System des Kindes wird durch die verschiedenen Schaukelbewegungen angeregt: vor- & rückwärts, im Kreise - jede Bewegungsform hat ihre Bedeutung und hilft der Wahrnehmung und der Entwicklung des Gleichgewichtssinnes. In diese einfachen Vorgänge flicht die Motopädin Spiele ein, welche u.a. wiederum Sinnesübungen beinhalten können. Einen Klang hören, woher kommt der Klang, wo habe ich dich gerade berührt, einen Gegenstand aus der Hand der Motopädin erhaschen... Einen schönen Abschluss bildet die Traumreise mit dem Flugzeug, der Rakete, dem Schiff oder auf den Wolken…das Kind verlässt in seiner Phantasie seinen Standort, den Hafen, den Flugplatz... und die Reise geht los.
... mehr lesenweniger anzeigen

Motopädie: Bewegungsbaustelle und Trampolin. Gefördert werden Tiefenwahrnehmung, Selbstwahrnehmung, Motorik. ... mehr lesenweniger anzeigen

Motopädie: Bewegungsbaustelle und Trampolin. Gefördert werden Tiefenwahrnehmung, Selbstwahrnehmung, Motorik.

7 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

In der Motopädie bildet die Wahrnehmungsförderung einen Schwerpunkt in der pädagogischen Arbeit: hierzu zählen auch Einheiten zur Selbstwahrnehmung. Das Kind lernt sich selbst zu spüren, seine Körperteile zu erspüren, findet innere Anbindung an eigene Empfindungen und lernt unter anderem Selbsteinschätzung. In einer ruhigen Partnerarbeit kümmern sich die Kinder umeinander und erfahren soziale Fähigkeiten, sind füreinander da.Seit April 2012 begleitet unsere Motopädin Roswitha Wolf die Kinder der Kita St. Martin in sechs Wochenstunden. Durch gezieltes Beobachten richtet sie ihre Arbeit mit den Kindern nach deren individuellen Bedürfnissen aus. Die Einheiten können bspw. aus Wahrnehmungsübungen & -spielen oder Entspannungsmethoden bestehen. Des Weiteren können gezielt Bewegungsabläufe eingeübt oder Konzentration & Aufmerksamkeit gestärkt werden. Dies sind nur einige Elemente, die in den Stunden zum Einsatz kommen können. Je nach Wetterlage und den Bedürfnissen der Kinder wählt Roswitha ihre Schwerpunkte aus.

Heute wollen wir ein motopädisches Element vorstellen, die Motorikschaukel: Beim motopädischen Arbeiten mit der Schaukel geht es um die Schulung, Sensibilisierung & Stimulation verschiedener Entwicklungsbereiche: z.B. der Sensorik, der Aufmerksamkeit, der Wahrnehmung (der eigenen Körperwahrnehmung, der Tiefenwahrnehmung, der Wahrnehmung des Raumes). Durch die Berührungen der einzelnen Körperteile lernt das Kind sich selbst wahrzunehmen - dabei steht die Motopädin stets im sprachlichen Kontakt mit dem Kind. Das Kind erfährt zum Einen Geborgenheit durch das umspannende Tuch der Schaukel, zum Anderen aber auch durch die Berührungen der Motopädin - festhalten und loslassen. Die Einheiten dienen ebenso der Entspannung und dies setzt eine ruhige, entspannte Atmosphäre voraus. Das vestibuläre System des Kindes wird durch die verschiedenen Schaukelbewegungen angeregt: vor- & rückwärts, im Kreise - jede Bewegungsform hat ihre Bedeutung und hilft der Wahrnehmung und der Entwicklung des Gleichgewichtssinnes. In diese einfachen Vorgänge flicht die Motopädin Spiele ein, welche u.a. wiederum Sinnesübungen beinhalten können. Einen Klang hören, woher kommt der Klang, wo habe ich dich gerade berührt, einen Gegenstand aus der Hand der Motopädin erhaschen... Einen schönen Abschluss bildet die Traumreise mit dem Flugzeug, der Rakete, dem Schiff oder auf den Wolken…das Kind verlässt in seiner Phantasie seinen Standort, den Hafen, den Flugplatz... und die Reise geht los.
... mehr lesenweniger anzeigen

7 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

Wir freuen uns sehr über eine Spende in Höhe von 1.000,00 Euro vom WOHNHAUS! Herzlichen Dank an Heike & Stefan Regula und ihr Team! Wir berichten in Kürze, welches Projekt wir mit diesem Geld unterstützen werden. ... mehr lesenweniger anzeigen

Wir freuen uns sehr über eine Spende in Höhe von 1.000,00 Euro vom WOHNHAUS! Herzlichen Dank an Heike & Stefan Regula und ihr Team! Wir berichten in Kürze, welches Projekt wir mit diesem Geld unterstützen werden.

7 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

Wir bedanken uns sehr herzlich bei "Helena Kempf - Couture Moden" für eine Spende an unsere Stiftung in Höhe von 400,00 Euro! Wir haben auch schon ein konkretes Projekt ausgewählt: Das Geld verwenden wir, um für ein Mädchen, das in einer Pflegefamilie lebt, den Klavierunterricht zu bezahlen. Musik ist für das Mädchen eine Energiequelle, die für Ihre weitere Entwicklung sehr förderlich ist. Wir wünschen viel Spaß und Erfolg! ... mehr lesenweniger anzeigen

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Helena Kempf - Couture Moden für eine Spende an unsere Stiftung in Höhe von 400,00 Euro! Wir haben auch schon ein konkretes Projekt ausgewählt: Das Geld verwenden wir, um für ein Mädchen, das in einer Pflegefamilie lebt, den Klavierunterricht zu bezahlen. Musik ist für das Mädchen eine Energiequelle, die für Ihre weitere Entwicklung sehr förderlich ist. Wir wünschen viel Spaß und Erfolg!

7 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

... mehr lesenweniger anzeigen

Capoeira ist eine brasilianische Kampfkunst bzw. ein Kampftanz, dessen Ursprung auf den afrikanischen NíGolo („Zebratanz“) zurückgeführt wird (Quelle: www.wikipedia.org). Die Kampfkunst Capoeira gibt es im Aschaffenburger Turnverein 1860 e.V. seit mehr als 7 Jahren. Wir freuen uns sehr, dass wir einem Mädchen bei TVA einen solchen Kurs für die Dauer von 1 Jahr finanzieren können. Sie ist bereits seit November Mitglied und kann nun gemeinsam mit ihren Freunden in einem Verein einen Tanzkurs besuchen. ... mehr lesenweniger anzeigen

Wir wünschen Ihnen ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2013! ... mehr lesenweniger anzeigen

Wir wünschen Ihnen ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2013!

7 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

Besuch der ganz kleinen Kinder der KiTa St. Martin im Kasperletheater "Lutzi Putzi": Die "Rabauken" und "Rackerkinder" durften die Weihnachtsgeschichte erleben und sich gemeinsam auf die Suche nach dem Weihnachtsstern machen. Die großen Kiga-Kinder sind selbstverständlich auch in diesen Genuß gekommen - sie haben bereits im Sommer ein Theater besuchen dürfen. ... mehr lesenweniger anzeigen

Die Firmengruppe May hat in diesem Jahr erneut auf Weihnachtsgeschenke verzichtet und stattdessen unserer Stiftung 2.500,00 € gespendet. Wir werden in Kürze berichten, in welches konkrete Projekt das Geld eingebracht wird. Für die großzügige Spende möchten wir uns ganz herzlich bei der Geschäftsleitung der Firmengruppe May, Stefan und Marion May, bedanken. ... mehr lesenweniger anzeigen

Die Firmengruppe May hat in diesem Jahr erneut auf Weihnachtsgeschenke verzichtet und stattdessen unserer Stiftung 2.500,00 € gespendet. Wir werden in Kürze berichten, in welches konkrete Projekt das Geld eingebracht wird. Für die großzügige Spende möchten wir uns ganz herzlich bei der Geschäftsleitung der Firmengruppe May, Stefan und Marion May, bedanken.

Ich wünsche mir in diesem Jahr
mal Weihnacht’ wie es früher war.
Kein Hetzen zur Bescherung hin,
kein schenken ohne Herz und Sinn.
Ich wünsch’ mir eine stille Nacht,
frostklirrend und mit weißer Pracht.
Ich wünsche mir ein kleines Stück
Von warmer Menschlichkeit zurück.
Ich wünsche mir in diesem Jahr
`ne Weihnacht, wie als Kind sie war.
Es war einmal, schon lang ist`s her,
da war so wenig so viel mehr.
(Unbekannter Autor)

Die Stiftung KINDgeRECHT dankt allen Förderern und Spendern für ihre aktive Mitarbeit und ihr Engagement in diesem Jahr.
Einen schönen 4. Advent und ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest!
... mehr lesenweniger anzeigen

Ich wünsche mir in diesem Jahr
mal Weihnacht’ wie es früher war.
Kein Hetzen zur Bescherung hin,
kein schenken ohne Herz und Sinn.
Ich wünsch’ mir eine stille Nacht,
frostklirrend und mit weißer Pracht.
Ich wünsche mir ein kleines Stück
Von warmer Menschlichkeit zurück.
Ich wünsche mir in diesem Jahr
`ne Weihnacht, wie als Kind sie war.
Es war einmal, schon lang ist`s her,
da war so wenig so viel mehr.
(Unbekannter Autor)

Die Stiftung KINDgeRECHT dankt allen Förderern und Spendern für ihre aktive Mitarbeit und ihr Engagement in diesem Jahr. 
Einen schönen 4. Advent und ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest!

7 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

Wie wir bereits berichtet haben, hat uns der Tennisverein SC Weiss-Blau Aschaffenburg nach dem Sommerfest im Juli, die Erlöse aus der Champagner-Bar in Höhe von 350,00 Euro zukommen lassen. Diese Spende haben wir dazu verwendet, in einem Schwimmkurs Kinder zu fördern, die mit dem Element Wasser noch nie oder nur vereinzelt in Kontakt kamen. Diese Kinder brauchen extrem viel Aufmerksamkeit, um die Angst vor dem Wasser zu verlieren. Das ist nur möglich, wenn sich ein Betreuer ganz auf ein Kind konzentrieren kann. Die Kinder haben in solch kleinen Gruppen auch die Gelegenheit vom Beckenrand ins Wasser zu hüpfen, da die Schwimmtrainer immer zwei Augen auf die Kinder haben. Auf den Bildern sehen Sie Silke Staudt & Christine Prause von der Schwimmschule sowie Roswita Wolf vom Kindergarten St. Martin. An dieser Stelle möchten wir diesen drei Damen ganz herzlich für ihre Mitarbeit danken!!! ... mehr lesenweniger anzeigen

7 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

Ein ganz großes Dankeschön geht heute an "Keksothek", die handbemalte Kekse, unterschiedlichster Geschmacksrichtungen, aus handverlesenen Zutaten ohne Konservierungsmittel, fertigt. Die Inhaberin Heike Regula hat die Einnahmen aus einem Kundenauftrag (siehe Fotos) in Höhe von 300,00 Euro an unsere Stiftung gespendet. Wir freuen uns sehr und werden detailliert berichten, in welches Projekt das Geld eingebracht wird. ... mehr lesenweniger anzeigen

7 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

Unter dem Motto “Gesundes Frühstück” stellt die Stiftung KINDgeRECHT den Kindern des KIGA St. Martin täglich ein komplettes Frühstück mit frischem Brot, Obst und Gemüse zur Verfügung. Die Kinder sollen im Rahmen dieses Projektes nicht nur gesund frühstücken, sondern auch lernen wie sich gesunde und ausgewogene Ernährung zusammensetzt und dass diese auch toll schmeckt. ... mehr lesenweniger anzeigen

Unter dem Motto “Gesundes Frühstück” stellt die Stiftung KINDgeRECHT den Kindern des KIGA St. Martin täglich ein komplettes Frühstück mit frischem Brot, Obst und Gemüse zur Verfügung. Die Kinder sollen im Rahmen dieses Projektes nicht nur gesund frühstücken, sondern auch lernen wie sich gesunde und ausgewogene Ernährung zusammensetzt und dass diese auch toll schmeckt.Image attachmentImage attachment

... mehr lesenweniger anzeigen

Comment on Facebook

7 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

Seit April 2012 begleitet unsere Motopädin Roswitha Wolf die Kinder der Kita St. Martin in sechs Wochenstunden. Durch gezieltes Beobachten richtet sie ihre Arbeit mit den Kindern nach deren individuellen Bedürfnissen aus. Die Einheiten können bspw. aus Wahrnehmungsübungen & -spielen oder Entspannungsmethoden bestehen. Des Weiteren können gezielt Bewegungsabläufe eingeübt oder Konzentration & Aufmerksamkeit gestärkt werden. Dies sind nur einige Elemente, die in den Stunden zum Einsatz kommen können. Je nach Wetterlage und den Bedürfnissen der Kinder wählt Roswitha ihre Schwerpunkte aus.

Heute wollen wir ein motopädisches Element vorstellen, die Motorikschaukel: Beim motopädischen Arbeiten mit der Schaukel geht es um die Schulung, Sensibilisierung & Stimulation verschiedener Entwicklungsbereiche: z.B. der Sensorik, der Aufmerksamkeit, der Wahrnehmung (der eigenen Körperwahrnehmung, der Tiefenwahrnehmung, der Wahrnehmung des Raumes). Durch die Berührungen der einzelnen Körperteile lernt das Kind sich selbst wahrzunehmen - dabei steht die Motopädin stets im sprachlichen Kontakt mit dem Kind. Das Kind erfährt zum Einen Geborgenheit durch das umspannende Tuch der Schaukel, zum Anderen aber auch durch die Berührungen der Motopädin - festhalten und loslassen. Die Einheiten dienen ebenso der Entspannung und dies setzt eine ruhige, entspannte Atmosphäre voraus. Das vestibuläre System des Kindes wird durch die verschiedenen Schaukelbewegungen angeregt: vor- & rückwärts, im Kreise - jede Bewegungsform hat ihre Bedeutung und hilft der Wahrnehmung und der Entwicklung des Gleichgewichtssinnes. In diese einfachen Vorgänge flicht die Motopädin Spiele ein, welche u.a. wiederum Sinnesübungen beinhalten können. Einen Klang hören, woher kommt der Klang, wo habe ich dich gerade berührt, einen Gegenstand aus der Hand der Motopädin erhaschen... Einen schönen Abschluss bildet die Traumreise mit dem Flugzeug, der Rakete, dem Schiff oder auf den Wolken…das Kind verlässt in seiner Phantasie seinen Standort, den Hafen, den Flugplatz... und die Reise geht los.
... mehr lesenweniger anzeigen

Seit April 2012 begleitet unsere Motopädin Roswitha Wolf die Kinder der Kita St. Martin in sechs Wochenstunden. Durch gezieltes Beobachten richtet sie ihre Arbeit mit den Kindern nach deren individuellen Bedürfnissen aus. Die Einheiten können bspw. aus Wahrnehmungsübungen & -spielen oder Entspannungsmethoden bestehen. Des Weiteren können gezielt Bewegungsabläufe eingeübt oder Konzentration & Aufmerksamkeit gestärkt werden. Dies sind nur einige Elemente, die in den Stunden zum Einsatz kommen können. Je nach Wetterlage und den Bedürfnissen der Kinder wählt Roswitha ihre Schwerpunkte aus.

Heute wollen wir ein motopädisches Element vorstellen, die Motorikschaukel: Beim motopädischen Arbeiten mit der Schaukel geht es um die Schulung, Sensibilisierung & Stimulation verschiedener Entwicklungsbereiche: z.B. der Sensorik, der Aufmerksamkeit, der Wahrnehmung (der eigenen Körperwahrnehmung, der Tiefenwahrnehmung, der Wahrnehmung des Raumes). Durch die Berührungen der einzelnen Körperteile lernt das Kind sich selbst wahrzunehmen - dabei steht die Motopädin stets im sprachlichen Kontakt mit dem Kind. Das Kind erfährt zum Einen Geborgenheit durch das umspannende Tuch der Schaukel, zum Anderen aber auch durch die Berührungen der Motopädin - festhalten und loslassen. Die Einheiten dienen ebenso der Entspannung und dies setzt eine ruhige, entspannte Atmosphäre voraus. Das vestibuläre System des Kindes wird durch die verschiedenen Schaukelbewegungen angeregt: vor- & rückwärts, im Kreise - jede Bewegungsform hat ihre Bedeutung und hilft der Wahrnehmung und der Entwicklung des Gleichgewichtssinnes. In diese einfachen Vorgänge flicht die Motopädin Spiele ein, welche u.a. wiederum Sinnesübungen beinhalten können. Einen Klang hören, woher kommt der Klang, wo habe ich dich gerade berührt, einen Gegenstand aus der Hand der Motopädin erhaschen... Einen schönen Abschluss bildet die Traumreise mit dem Flugzeug, der Rakete, dem Schiff oder auf den Wolken…das Kind verlässt in seiner Phantasie seinen Standort, den Hafen, den Flugplatz... und die Reise geht los.Image attachmentImage attachment

7 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

Unter dem Motto “Gesundes Frühstück” stellt die Stiftung KINDgeRECHT den Kindern des KIGA St. Martin täglich ein komplettes Frühstück mit frischem Brot, Obst und Gemüse zur Verfügung. Die Kinder sollen im Rahmen dieses Projektes nicht nur gesund frühstücken, sondern auch lernen wie sich gesunde und ausgewogene Ernährung zusammensetzt und dass diese auch toll schmeckt. ... mehr lesenweniger anzeigen

Weitere Fotos von der Nikolausfeier in der Gemeinschaftsunterkunft Aschaffenburg. Wir freuen uns sehr, dass die Kinder eine schöne Feier hatten und sich hoffentlich noch sehr lange an diesen Nikolaustag erinnern werden!!! ... mehr lesenweniger anzeigen

Weitere Fotos von der Nikolausfeier in der Gemeinschaftsunterkunft Aschaffenburg. Wir freuen uns sehr, dass die Kinder eine schöne Feier hatten und sich hoffentlich noch sehr lange an diesen Nikolaustag erinnern werden!!!

Spenden & Helfen: Wenn auch Sie benachteiligten Kindern und Jugendlichen bessere Chancen für ihre Zukunft geben möchten, dann unterstützen Sie uns bitte mit einer Einmalspende oder helfen Sie langfristig und werden Sie Fördermitglied. Weiterführende Informationen finden Sie auf unserer Website: www.stiftung-kindgerecht.de/ Wir freuen uns über Ihre Unterstützung in jeglicher Form. Herzlichen Dank, eine wunderschöne Vorweihnachtszeit und viele Grüße!!! ... mehr lesenweniger anzeigen

Spenden & Helfen: Wenn auch Sie benachteiligten Kindern und Jugendlichen bessere Chancen für ihre Zukunft geben möchten, dann unterstützen Sie uns bitte mit einer Einmalspende oder helfen Sie langfristig und werden Sie Fördermitglied. Weiterführende Informationen finden Sie auf unserer Website: http://www.stiftung-kindgerecht.de/ Wir freuen uns über Ihre Unterstützung in jeglicher Form. Herzlichen Dank, eine wunderschöne Vorweihnachtszeit und viele Grüße!!!

Wenn Sie keine Informationen, News und Aktionen von uns auf Facebook verpassen möchten, können Sie sich über alle Neuigkeiten benachrichtigen lassen. So geht's: Gehen Sie auf unserer Seite oben auf den "Gefällt mir"-Button und klicken Sie auf "Benachrichtigungen erhalten". So sind Sie auch weiterhin bestens informiert. Vielen Dank und herzliche Grüße!!! ... mehr lesenweniger anzeigen

Wenn Sie keine Informationen, News und Aktionen von uns auf Facebook verpassen möchten, können Sie sich über alle Neuigkeiten benachrichtigen lassen. So gehts: Gehen Sie auf unserer Seite oben auf den Gefällt mir-Button und klicken Sie auf Benachrichtigungen erhalten. So sind Sie auch weiterhin bestens informiert. Vielen Dank und herzliche Grüße!!!

7 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

Wir sind sehr froh, dass wir den "Initiativkreis Menschenwürde für Flüchtlinge Aschaffenburg" www.initiativkreis-menschenwuerde.de mit 200,00 Euro unterstützen konnten. Im Initiativkreis haben sich Privatpersonen, Vertreter von verschiedenen Organisationen und Asylbewerber zusammengefunden, um sich der Probleme in der Gemeinschaftsunterkunft in Aschaffenburg anzunehmen. Ein Projekt, das der Initiativkreis gemeinsam mit der Caritas Aschaffenburg organisiert, ist eine Nikolausfeier für die circa 30-40 Kinder, die in der Gemeinschaftsunterkunft untergebracht sind. Caritas und der Bund werden einen "Nikolaus" stellen und den Kindern eine Kleinigkeit für die Schule (Stift, Radiergummi) und ein Körperpflegemittel (Duschgel, etc.) schenken. Der Initiativkreis möchte den Kindern neben dem Alltäglichen und Praktischen einige Nüsse und Mandarinen in den "Nikolaus-Sack" packen. Da es noch immer Essenspakete im Asylbewerberheim gibt, sind selbst Nüsse und Mandarinen eine willkommene Abwechslung. Wir wünschen den Kindern schon jetzt eine wunderschöne Nikolausfeier! ... mehr lesenweniger anzeigen

Wir sind sehr froh, dass wir den Initiativkreis Menschenwürde für Flüchtlinge Aschaffenburg www.initiativkreis-menschenwuerde.de mit 200,00 Euro unterstützen konnten. Im Initiativkreis haben sich Privatpersonen, Vertreter von verschiedenen Organisationen und Asylbewerber zusammengefunden, um sich der Probleme in der Gemeinschaftsunterkunft in Aschaffenburg anzunehmen. Ein Projekt, das der Initiativkreis gemeinsam mit der Caritas Aschaffenburg organisiert, ist eine Nikolausfeier für die circa 30-40 Kinder, die in der Gemeinschaftsunterkunft untergebracht sind. Caritas und der Bund werden einen Nikolaus stellen und den Kindern eine Kleinigkeit für die Schule (Stift, Radiergummi) und ein Körperpflegemittel (Duschgel, etc.) schenken. Der Initiativkreis möchte den Kindern neben dem Alltäglichen und Praktischen einige Nüsse und Mandarinen in den Nikolaus-Sack packen. Da es noch immer Essenspakete im Asylbewerberheim gibt, sind selbst Nüsse und Mandarinen eine willkommene Abwechslung. Wir wünschen den Kindern schon jetzt eine wunderschöne Nikolausfeier!

Comment on Facebook

Danke, das war es 🙂

HAPPY HALLOWEEN und herzliche Grüße!!! ... mehr lesenweniger anzeigen

HAPPY HALLOWEEN und herzliche Grüße!!!

7 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

Vor einiger Zeit konnten wir uns über eine Buchspende vom Team des Verlages Dietmar Dreier www.dietmardreier.de freuen und haben auch bereits hier auf Facebook über dieses Projekt berichtet. Nun gibt es auch Fotos von der "Bilderbuchbetrachtung"! Nach Aussagen der Erzieherin, sind die Mädchen ganz vertieft, sehr angetan von den Bildern und wollen auch bei Kindergartenende am liebsten nicht aufhören, die schönen Bücher zu betrachten bzw. auch daraus vorgelesen zu bekommen. Großartig, das freut uns sehr!!! Die begleitende Erzieherin ist Farzaneh Bakhshoudeh (Integrationsfachkraft) und die begleitende Kinderpflegerin ist Alexandra Schreib. ... mehr lesenweniger anzeigen

Die neuen Schwimmkurse für die Vorschulkinder haben begonnen! In diesem Jahr steht uns das Schwimmbad der Hefner-Alteneck-Schule (www.hefner-alteneck-vs.de) zur Verfügung. Der große Vorteil ist, dass die Kinder dort hinlaufen können und wir somit keine Anfahrtsprobleme mehr haben. Wir freuen uns sehr!!! ... mehr lesenweniger anzeigen

Die neuen Schwimmkurse für die Vorschulkinder haben begonnen! In diesem Jahr steht uns das Schwimmbad der Hefner-Alteneck-Schule (www.hefner-alteneck-vs.de) zur Verfügung. Der große Vorteil ist, dass die Kinder dort hinlaufen können und wir somit keine Anfahrtsprobleme mehr haben. Wir freuen uns sehr!!!

7 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

Seit April 2012 begleitet unsere Motopädin Roswitha Wolf die Kinder der Kita St. Martin in sechs Wochenstunden. Durch gezieltes Beobachten richtet sie ihre Arbeit mit den Kindern nach deren individuellen Bedürfnissen aus. Die Einheiten können bspw. aus Wahrnehmungsübungen & -spielen oder Entspannungsmethoden bestehen. Des Weiteren können gezielt Bewegungsabläufe eingeübt oder Konzentration & Aufmerksamkeit gestärkt werden. Dies sind nur einige Elemente, die in den Stunden zum Einsatz kommen können. Je nach Wetterlage und den Bedürfnissen der Kinder wählt Roswitha ihre Schwerpunkte aus.

Heute wollen wir ein motopädisches Element vorstellen, die Motorikschaukel: Beim motopädischen Arbeiten mit der Schaukel geht es um die Schulung, Sensibilisierung & Stimulation verschiedener Entwicklungsbereiche: z.B. der Sensorik, der Aufmerksamkeit, der Wahrnehmung (der eigenen Körperwahrnehmung, der Tiefenwahrnehmung, der Wahrnehmung des Raumes). Durch die Berührungen der einzelnen Körperteile lernt das Kind sich selbst wahrzunehmen - dabei steht die Motopädin stets im sprachlichen Kontakt mit dem Kind. Das Kind erfährt zum Einen Geborgenheit durch das umspannende Tuch der Schaukel, zum Anderen aber auch durch die Berührungen der Motopädin - festhalten und loslassen. Die Einheiten dienen ebenso der Entspannung und dies setzt eine ruhige, entspannte Atmosphäre voraus. Das vestibuläre System des Kindes wird durch die verschiedenen Schaukelbewegungen angeregt: vor- & rückwärts, im Kreise - jede Bewegungsform hat ihre Bedeutung und hilft der Wahrnehmung und der Entwicklung des Gleichgewichtssinnes. In diese einfachen Vorgänge flicht die Motopädin Spiele ein, welche u.a. wiederum Sinnesübungen beinhalten können. Einen Klang hören, woher kommt der Klang, wo habe ich dich gerade berührt, einen Gegenstand aus der Hand der Motopädin erhaschen... Einen schönen Abschluss bildet die Traumreise mit dem Flugzeug, der Rakete, dem Schiff oder auf den Wolken…das Kind verlässt in seiner Phantasie seinen Standort, den Hafen, den Flugplatz... und die Reise geht los.
... mehr lesenweniger anzeigen

7 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

Mit Unterstützung der Schwimmschule von Silke Staudt aus Schweinheim bietet unsere Stiftung den Kindern die Möglichkeit, im Vorschuljahr einen Schwimmkurs zu besuchen. Des Weiteren organisieren wir für die Kinder im zweiten Kindergartenjahr einen gesonderten Kurs, um sie langsam an das Element "Wasser" gewöhnen zu können. Es gibt leider noch immer sehr viele Kinder, die bisher noch nicht die Möglichkeit zu einem Besuch im Schwimmbad bzw. Freibad erhalten haben. ... mehr lesenweniger anzeigen

7 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

Unter dem Motto "Wir Kinder dieser Erde" hat die Tanzschule Alisch unentgeltlich einen Tanzworkshop im Kindergarten abgehalten. Das Tanzprojekt "Wir Kinder dieser Erde" wurde von Sabrina Tessari (Tanzschule Alisch) geleitet und war eingebunden in das gleichnamige Sommerthema, das seinen Abschluss auf dem Sommerfest fand. Hier wurden die Vorführungen der Kinder umrahmt von einem internationalen Buffet und einer Spielstraße durch die Länder dieser Erde. Zum Hintergrund: Das Projekt hatte eine Laufzeit von ca. 8 Wochen. Die Kinder lernten zu entsprechender Musik altersgerecht einfache und komplexere Bewegungsabläufe und fanden so die Möglichkeit, durch Musik und Bewegung innere Ausgeglichenheit zu erlangen. Wir danken allen Mitwirkenden ganz herzlich für Ihren Einsatz und Ihre Unterstützung!!! ... mehr lesenweniger anzeigen

Unter dem Motto Wir Kinder dieser Erde hat die Tanzschule Alisch unentgeltlich einen Tanzworkshop im Kindergarten abgehalten. Das Tanzprojekt Wir Kinder dieser Erde wurde von Sabrina Tessari (Tanzschule Alisch) geleitet und war eingebunden in das gleichnamige Sommerthema, das seinen Abschluss auf dem Sommerfest fand. Hier wurden die Vorführungen der Kinder umrahmt von einem internationalen Buffet und einer Spielstraße durch die Länder dieser Erde. Zum Hintergrund: Das Projekt hatte eine Laufzeit von ca. 8 Wochen. Die Kinder lernten zu entsprechender Musik altersgerecht einfache und komplexere Bewegungsabläufe und fanden so die Möglichkeit, durch Musik und Bewegung innere Ausgeglichenheit zu erlangen.  Wir danken allen Mitwirkenden ganz herzlich für Ihren Einsatz und Ihre Unterstützung!!!Image attachmentImage attachment

7 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

Auch in diesem Sommer stand als Jahresabschluss ein Kulturtag in der Kita St. Martin auf dem Programm. Nach den gelungenen Kulturtagen der letzten Jahre, mit Theaterbesuchen bei den Märchenfestspielen in Hanau und auf der Clingenburg, ging es in diesem Jahr nach Laudenbach in das Theaterzelt am Main. Bei schönstem Wetter starteten 52 Kindergartenkinder und ihre ErzieherInnen am 26. Juli 2012 ihren Ausflug mit einer Zugfahrt nach Laudenbach (www.maintal-theater.de). Nach einem Frühstück vor dem Theaterplatz stand die Aufführung "Pippi Langstrumpf" auf dem Programm. Sowohl die Darsteller, als auch die Kinder und Erzieher hatten sehr großen Spaß und der diesjährige Kulturtag war erneut ein voller Erfolg. Alle großen und kleinen Beteiligten sind schon sehr gespannt, wo es im nächsten Kitajahr hingeht! Übrigens: Die kleineren Kinder, die an dem Ausflug noch nicht teilnehmen konnten, kamen auch nicht zu kurz. Für sie gab es im Kiga St. Martin das Handpuppentheater "Kasperle Lutzi Putzi" - www.lutzi-putzi.de. ... mehr lesenweniger anzeigen

7 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

Bereits vor einiger Zeit haben wir Ihnen hier auf Facebook das Projekt ''Jeux Dramatiques'' vorgestellt. Im Rahmen des Theaterprojektes in der kälteren Jahreszeit kamen die Kinder der Kita St. Martin in einen ganz besonderen Genuss: Von Anfang Februar bis Ende April durften jeweils ca. 10 Kinder in einer Kleingruppe "Jeux Dramatiques"-Luft schnuppern. Die ''Jeux Dramatiques'' beschreiben die Möglichkeit für die Teilnehmenden, durch Bewegung und gestaltetes, selbstdarstellendes Spiel dem eigenen Erlebten Ausdruck zu verleihen. Weiterhin entsteht im Verlauf der einzelnen Stunde sowie des gesamten Projektzeitraumes ein Sozialisierungsprozess, in dem die Spielenden mitdenken und Verantwortung für das Gelingen des Spiels übernehmen. Dieses Angebot wurde von den teilnehmenden Kindern mit einer wunderbaren Hingabe angenommen! In den ''Jeux Dramatiques'' gibt es kein Drehbuch mit ausgestalteten Regieanweisungen. Als Spielvorlage kann eine Geschichte, ein Lied oder ähnliches dienen. Die Rollen werden selbstgewählt und nach eigenem Empfinden und eigenen Vorstellungen interpretiert. Das Ziel dieses Angebotes ist nicht das fertige Produkt, keine Vorführung vor Publikum, sondern einzig und allein das Verarbeiten von Erlebnissen und Erfahrungen sowie die Stärkung sozialer Kompetenzen. Wir meinen mit dieser Art der Theaterpädagogik den Kindern eine Chance gegeben zu haben, einen seelischen Ausgleich im Alltag zu finden und aus dem Reichtum ihrer vorhandenen Ressourcen schöpfen zu können.

Den ausführlichen "Jeux Dramatiques"- Projektbericht von Hanna Kabatek (Erzieherin & Sozialarbeiterin) finden Sie hier:
www.facebook.com/notes/stiftung-kindgerecht/jeux-dramatiques-projektbericht/466317936735142
... mehr lesenweniger anzeigen

7 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

Jeux Dramatiques ProjektberichtProjektbericht von Hanna Kabatek (Erzieherin & Sozialarbeiterin) über das Angebot vom 13. Februar bis 16. April 2012 im Kindergarten St. Martin
 


 
GONG- das Spiel beginnt- wir machen Jeux!
- Ausdrucksspiel aus dem Erleben- Jeux Dramatiques- das etwas andere Theater -
 
Als Erzieherin und Sozialarbeiterin mit Zusatzausbildung zur Leitung von Jeux Dramatiques, wurde ich Anfang des Jahres angefragt, ob ich ein Projekt im Kindergarten St. Martin anbieten und ausprobieren möchte. Ich war sehr motiviert, meine Praxiserfahrungen mit dieser mich immer wieder begeisternden „Methode“ zu erweitern und übernahm gerne die Gestaltung und Leitung dieses Einführungs-und Anfangsprojektes. Es war für mich eine neue Erfahrung, da ich die Einrichtung und die Kinder vor Beginn kaum kennenlernen konnte.
 
Nach vorbereitenden Absprachen mit den Leiterinnen planten wir 8 Einheiten zu je 2 Stunden, einschließlich Vor-und Nachbereitung des Inhaltes und des Raumes, als wöchentliches Nachmittagsprojekt von 14.00-16.00 Uhr. Ich hatte mir eine gleichbleibende Kindergruppe im letzten Kindergartenjahr gewünscht. Dies ließ sich jedoch aus verschiedenen Gründen nicht so einfach realisieren. So lud ich jeweils nach den Empfehlungen der GruppenerzieherInnen 7-13 Kinder aller Altersstufen zum Projekt ein. Eine Einführung in die Hintergründe meines Angebotes für das Team und die Eltern wäre sehr wünschenswert gewesen, konnte aus Zeitmangel dann aber doch noch nicht umgesetzt werden.
 
Was ist nun das Besondere am Ausdrucksspiel?
Die Jeux Dramatiques verlangen kein Vorwissen, es gibt kein Auswendiglernen, keine Proben und keine Darbietung vor fremdem Publikum. Über die Identifikation mit einer selbstgewählten Rolle führt der Weg zum spontanen Darstellen von Spielideen. Die Kinder gestalten nach eigenen Vorstellungen Bilder und Lebensprozesse aus der Natur und Pflanzenwelt, sogar die Naturelemente werden erlebt. Im Ausdrucksspiel wird auf sprachliche Dialoge verzichtet und mit nonverbalen oder lauthaften Ausdrucksmitteln experimentiert. Das Weglassen des Sprechens erleichtert das Spielen aus dem inneren Erleben heraus. Das eigene Empfinden und der momentane persönliche Ausdruck stehen im Vordergrund. Als Spielvorlage dienen Texte aus Kinder-und Bilderbüchern, Märchen, Gedichte oder Geschichten, aus denen sich die Kinder ihre Wunschrollen wählen. Der Schauplatz für das Spielen wird gemeinsam hergerichtet. Die Kinder greifen dann aus dem reichen Fundus die Tücher heraus, die sie ansprechen, mit denen sie sich selber verkleiden möchten und mit denen sie evtl. ihren Rückzugsort gestalten. Die Verkleidung hilft den Kindern, sich besser mit ihrer Rolle zu identifizieren. Als Jeux-Dramatiques-Leiterin begleite ich die einzelnen Kinder und die Gruppe dann erzählend oder anhand eines Textes durch das Geschehen. Es geht immer wieder darum, den eigenen Ausdruck und Platz in der Gruppe zu finden. Das gruppendynamische Geschehen orientiert sich an den Spielregeln des Ausdrucksspiels:
 
Du kannst dir in Ruhe deine Rolle aussuchen.
Du bestimmst, was und wie du etwas spielen willst.
Du spielst für dich selber, und mit den anderen, aber nicht für Zuschauer. Du gibst deinen Mitspielerinnen keine Anweisungen.
Du darfst auch mal die Rolle eine Zuschauers übernehmen.
Es gibt kein richtig und falsch in unseren Spielen.
Du achtest auf die Mitspieler und nimmst Rücksicht.
 
Das Ausdrucksspiel kann helfen, eigene Stimmungen und Gefühle wahrzunehmen und auszudrücken. Die Kinder werden außerdem angeregt, ihre ganz persönlichen Kräfte wie Kreativität, Vorstellungskraft, Spielfreude und Sensibilität zu entdecken und zu entwickeln. Das Ausdrucksspiel ermöglicht lebendiges- phantasievolles Lernen.
 
 
Zum Projektverlauf:
Am Anfang legte ich den Schwerpunkt darauf, gut in Kontakt zu kommen mit den Kindern und achtete darauf, oft Gelegenheit zu haben, die verschiedenen Kinderpersönlichkeiten zu beobachten. So entdeckte ich die Bedürfnisse und „Themen“ der Kinder und versuchte, so gut es ging auch spontan, darauf einzugehen.
 
Durch verschiedene Anfangsspiele, vor allem auch mit viel Bewegung, was die Kinder immer wieder einforderten, lernten wir uns gegenseitig kennen. Zu Beginn jeder Einheit gestaltete ich Auswahlspiele für verschiedene meiner mitgebrachten Materialien. Viele herrlich bunte Tücher verschiedener Qualität und Größe, Glassteine, Federn, bunte Holzstäbchen,Wäscheklammern und weitere spannende und kreative Materialien brachte ich immer in meinen Koffern und Schatzkisten mit.Dabei merkte ich gleich zu Anfang, „weniger ist hier mehr“ für die Kinder- da diese sich sonst vor lauter Begeisterung nicht intensiv auf eines einlassen, sondern ins schnelle„Konsumieren“ übergehen.
 
Nach dem Einführen und wiederholen von Regeln und Anfangs- und Schlußritualen mit meinem Gong und der großen und kleinen Klangschale, folgten dann Einstiegsspiele , in denen bestimmte Situationen, Gefühle und Aktivitäten zu einem Thema hinführten und viel ausprobiert werden konnte. Als Impulse zu Spieleinheiten bot ich den Kindern folgende Themen an:
Tiere im Wald, Frühling, Wind und Wetter, Geben und Nehmen, Leben rund um ein Schloss, eine Bahnreise, mutig und stark sein wie Superman, mein eigenes Haus.
 
Wir haben gemeinsam eine Geschichte erfunden und eine aus einem Bilderbuch gespielt. Wie auch bei anderen Formen des kreativen Ausdrucks erlebte ich, dass diese nicht für alle Kinder zur selben Zeit passten. Manche Kinder schauten lieber zu, andere mochten gar nicht mehr kommen, was vielleicht auch mit mir als „fremder Bezugsperson“ zu tun haben konnte.
 
Für manche Kinder waren die Jeux-Einheiten wichtige Momente, um in dieser besonderen Gruppe neue Erfahrungen zu machen.
 
Im Rückblick ist mir deutlich geworden, dass Vorbereitung und Reflexion bei der Begleitung der Kinder für mich einen wichtigen Stellenwert haben. Ich erlebte manchmal, wie die Kinder meine konkreten Vorstellungen über den Verlauf einer Einheit „verbesserten“ und veränderten.
So begleiteten mich Themen wie „Grenzen setzen und überschreiten“, sowie Lernen mit den Gegebenheiten des Raumes zurecht kommen durchgängig.So lernte ich Turngeräte, Matten und ein Klavier so oft wie möglich miteinzubeziehen ins Spiel, da die Kinder sich sonst ständig davon ablenken ließen. Das Schlußspiel: Klavierspieler und Publikum-Zuschauer im Wechsel,entstand so situationsbedingt und die Kinder brachten dabei erstaunlich viel Geduld und Ruhe auf.
 
Gewünscht hätte ich mir einen kontinuierlichen Austausch mit den vertrauten Bezugspersonen im Kindergarten, um ihnen einerseits Einblick in meine Spieleinheiten zu geben und sie über Lernprozesse zu informieren und andererseits selbst Informationen zur gesamten Entwicklung der Kinderpersönlichkeiten zu erhalten. Eine Begleitung durch eine Erzieherin wäre sicher auch unterstützend gewesen und für mich gilt es als ideal, wenn ich ein Jeux -Projekt einer Kollegin anbieten könnte, dann wäre mehr beobachten und dokumentieren mit Fotos möglich und die gemeinsame Reflektion über den Verlauf der einzelnen Nachmittag hätte die Qualität der Spiele noch vertiefen können.
 
Alles in allem hatte ich das Gefühl, daß die Kinder mein Angebot annahmen, interessante neue Erfahrungen machten und Spaß daran hatten.
Ich selber könnte mir eine „Fortsetzung“ im Herbst vorstellen, denn zurzeit stellt das Spielen im Garten für die Kinder eine völlig verständliche wichtige Alternative dar.
... mehr lesenweniger anzeigen

7 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

Unter dem Motto “Gesundes Frühstück” stellt die Stiftung KINDgeRECHT den Kindern des KIGA St. Martin täglich ein komplettes Frühstück mit frischem Brot, Obst und Gemüse zur Verfügung. Die Kinder sollen im Rahmen dieses Projektes nicht nur gesund frühstücken, sondern auch lernen wie sich gesunde und ausgewogene Ernährung zusammensetzt und dass diese auch toll schmeckt. ... mehr lesenweniger anzeigen

7 years ago

Stiftung-KINDgeRECHT

Nicht nur Tennisspielen kann man im SC Weiß-Blau Aschaffenburg ... auch gefeiert wird und das auch noch in Verbindung mit einem guten Zweck. Am 21. Juli fand das diesjährige Sommerfest statt. An der Champagner-Bar haben sich die Organisatoren richtig Mühe gegeben, denn sämtliche Einnahmen gingen nach Abzug der Kosten an unsere Stiftung. Das sind „unterm Strich" 350,00 Euro. Ganz herzlichen Dank!!! Wir haben auch schon ein konkretes Projekt in Planung, das mit diesem Geld gefördert wird: Gemeinsam mit der Schwimmtrainerin Silke Staudt, die den Kindern vom Kiga St. Martin das Schwimmen lehrt, möchten wir für die Kinder im zweiten Kindergartenjahr einen Kurs anbieten, um sie langsam an das Element "Wasser" gewöhnen zu können. Es gibt leider noch immer sehr viele Kinder, die bisher noch nicht die Möglichkeit zu einem Besuch im Schwimmbad bzw. Freibad erhalten haben. Der Kurs wird mit ca. 600,00 Euro angesetzt. Die restlichen 250,00 Euro kommen aus dem "Geburtstagspott" von Ines Hock. Sie hat im April ihren 40. Geburtstag gefeiert und bat ihre Gäste um "Spenden statt Geschenke" und wir durften uns über 2.990,00 Euro freuen. ... mehr lesenweniger anzeigen

Nicht nur Tennisspielen kann man im SC Weiß-Blau Aschaffenburg ... auch gefeiert wird und das auch noch in Verbindung mit einem guten Zweck. Am 21. Juli fand das diesjährige Sommerfest statt. An der Champagner-Bar haben sich die Organisatoren richtig Mühe gegeben, denn sämtliche Einnahmen gingen nach Abzug der Kosten an unsere Stiftung. Das sind „unterm Strich 350,00 Euro. Ganz herzlichen Dank!!! Wir haben auch schon ein konkretes Projekt in Planung, das mit diesem Geld gefördert wird: Gemeinsam mit der Schwimmtrainerin Silke Staudt, die den Kindern vom Kiga St. Martin das Schwimmen lehrt, möchten wir für die Kinder im zweiten Kindergartenjahr einen Kurs anbieten, um sie langsam an das Element Wasser gewöhnen zu können. Es gibt leider noch immer sehr viele Kinder, die bisher noch nicht die Möglichkeit zu einem Besuch im Schwimmbad bzw. Freibad erhalten haben. Der Kurs wird mit ca. 600,00 Euro angesetzt. Die restlichen 250,00 Euro kommen aus dem Geburtstagspott von Ines Hock. Sie hat im April ihren 40. Geburtstag gefeiert und bat ihre Gäste um Spenden statt Geschenke und wir durften uns über 2.990,00 Euro freuen.